3 Länder Tour

Namibia, Zimbabwe, Botswana

(5. Sept. - 20. Sept. 2015)

 

Namibia hat uns ja schon längst in seinen Bann gezogen, aber bei dem Spaßprojekt 2015 legen wir noch einen drauf. Es wurde eine 3 Länder Tour durch Namibia, Zimbabwe und Botswana. Die Tour beginnt in Windhoek, führt uns nördlich zum Waterberg Plateau National Park, entlang dem Okavango Fluss, zur Grenze nach Zambia. Hier steigen wir auf "Hausboote" um und verbringen 4 einzigartige Tage auf dem Sambesi Fluss, die wohl schönste und intensivste Art, den berühmten Caprivi Zipfel zu erleben. Wir fahren ein Stück in den Chobe Fluss ein und besichtigen kurz darauf die gigantischsten aller Wasserfälle, die Victoria Falls in Zimbabwe.    Danach  geht es entlang dem Okawango Delta durch den Nordwesten von Botswana zurück nach Windhoek.

5. Sept. 15

Ankunft in Windhoek. Wir übernachten in einem sehr schönen Hotel, dem Casa Picolo.

Naja und abends geht es nach alter Tradition in das kurioseste Steakhouse Namibias, dem weltberühmten Joe´s Beerhouse.

6. Sept. 2015

Endlich geht es auf die Piste. Werner überrascht immer wieder mit einem herrlichen Lunch unterwegs und Abends mit Leckereien aus der Buschküche.  Für die einheimischen Kinder sind unsere Stops immer eine willkommene Abwechslung.

7. Sept. 2015


Das Waterberg Plateau ist ein riesiger Tafelberg, auf dem man vom Aussterben bedrohte Tiere angesiedelt hat. In aller Frühe fahren wir mit einem Safari 4WD auf den Berg. Leider ist unsere optische Ausbeute gering, aber die Landschaft ist fantastisch.

 

Je weiter wir nach Norden kommen, je mehr werden unsere Vorstellungen von Afrika erfüllt.

Man bestaunt sich gegenseitig, ist fasziniert von dieser anderen Welt und jeder hat einen Riesenspaß.

8. Sept. 2015

Ja und dann erreichen wir den Okavango. Er ist die Lebensader und der Grenzfluss zwischen Namibia und Angola. Wir haben einen sehr komfortablen Übernachtungsplatz in  der Sarusungu Lodge.

9. Sept. 2015

Ngepi Camp (Okavango)


Motorradfahren macht ja einen riesen Spaß, aber die Pausen auch. Unser Camp am Okavango hat einen Käfigswimming Pool,

denn es gibt reichlich Flusspferde und Krokodile.

10. Sept. 2015

Camp Kwando

Wir fahren durch den Bwabwata

National Park. Hier soll es große Elefantenherden geben. Aber die riesigen Viecher schaffen es, sich perfekt zu tarnen. Das Camp liegt herrlich am gleichnamigen Fluß Kwando.


11. Sept. 2015


Am Morgen machen wir eine kleine Wanderung in ein Dorf in dem uns die Leute ihre alten Traditionen etwas näher bringen.

Ein lebendes Museum.

12. - 14. Sept. 2015

Sambesi und Chobe

 Auf diesen beiden Flüssen wollen wir mit "Hausbooten" den Caprivi Zipfel 3 Tage lang erkunden.

Die Tierwelt des Chobe National Parks ist gewaltig. Mit den Booten kommen wir bis auf wenige Meter an sie heran. Die Camps auf den Sandbänken sind ein fantastisches Erlebnis.

 

 

15. Sept. 2015

Victoria Fälle   (Zimbabwe)

 

Weltkulturerbe, imposanteste Fälle der Welt, wie immer man sie bezeichnen möchte,

wenn man vor ihnen steht sind sie einfach.......... berauschend.

16. Sept. 2015

Divundu


Heute geht es endlich wieder auf die Motorräder. Wieder fahren wir durch den Babwata National Park.

Wir übernachten in der Nunda River Lodge, ein Platz zum Urlaub machen.

17. Sept. 2015

Tsau  (Botswana)

Unsere ursprünglich gewählte Piste ist durch einen Sandsturm zu schwierig zu befahren. Eine Maschine nach der anderen wird verladen. Nur einer lacht. Aber ein herrliches Abendessen aus der Buschküche entschädigt. 


18. Sept. 2015

East Gate Camp (Namibia)


Wir überqueren ohne große Probleme die Grenze von Botswana nach Namibia und feiern gebührend Sandras Geburtstag.


19. Sept. 2015

Windhoek


Am letzten Tag gibt es noch mal eine herrliche Schotterpiste durch die Berge.

Nach unserer Ankunft im Hotel Thule in Windhoek, gibt es einen Begrüßungstrunk, ein ausgiebiges Abendessen und dann wird bis spät in die Nacht der Erfolg der Tour gefeiert. Vielen Dank an:

Werner, Thui und Martines.

 


Bilder Galerie von der 3 Länder Tour

(Zum Vergrößern bitte auf Fotos klicken)


In den Mund gelegt.

Hier kommen die Teilnehmer selbst zur Sprache.

(Zum Vergrößern bitte auf Fotos klicken)

Welttour

2002 bis 2004

www.biketoursspass.com/

diary/index.htm

 

Das Bike Tours Spassprojekt ist auf Facebook.

The above button is an automated translater, but still works fairly good.