Frankreich 2011    (Cevennen)

 

1. Tour:   11.  Sept. bis 17. Sept. 2011  

2. Tour:  17. Sept. bis 23. Sept. 2011   

 

  

Tief in Südfrankreich's Cevennen, in der Nähe von Chamborigaud, haben die Bike Tours Veteranen Serge und Yvonne ein wunderschönes altes Herrenhaus aus dem 14. Jahrhundert in ein Motorrad Hotel umgebaut. Das "Le Mas du Seigneur".  Von hier aus starten wir täglich zu herrlichen Ausfahrten in das Motorradparadies der Cevennen. Unter der Leitung von Serge, der diese absoluten Insidertouren für uns ausgekundschaftet hat, lernen wir die Schönheiten der Cevennen kennen. Kleine kaum befahrene Bergstraßen, alte aus dem 14. Jahrhundert perfekt erhaltene Ortschaften. Jeden zweiten Tag wartet ein zusätzliches Programm auf uns.  Zum Beispiel eine Quadtour, eine Kayakfahrt  auf der Ardeche und ein Ausritt in der Camargue.  Jeden Abend kehren wir dann wieder in das Herrenhaus zurück, wo uns Yvonne mit  herrlichen mehrgängigen französischen Gerichten empfängt. Übernachtet wird in wunderschönen, liebevoll restaurierten Einzel- oder Doppelzimmern, alle mit eigener Dusche und WC.  Anreise ist mit dem eigenen Motorrad, die Preise lagen bei ca. Euro 700.- inklusive aller Programme, geführter Touren, Übernachtung, Frühstück und Abendessen.  Ab 5 Personen könnnen wir Touren individuell zusammenstellen.   

 

 

 

Das Tourprogramm in Kurzform:

 

Le Mas du Seigneur

 

Das alte Herrenhaus aus dem 14. Jahrhundert ist das perfekte "Basislager" für unsere Motorradausflüge durch die Cevennen und zu den einzelnen Programmen. Die gemütlichen Zimmer und Yvonne´s exzellente Küche geben einem das Gefühl, "Gott in Frankreich" zu sein. 

Die Ardeche

 

Unsere erste Ausfahrt führt uns in die Schlucht der Ardeche. Der Fluss hat ein tiefes Tal in die weißen Kalkfelsen gegraben. Wir bezwingen die Ardeche im Kayak, ein einzigartiges Erlebnis, nicht so ganz ohne, aber trotzdem recht gut zu meistern. Auch wenn einige von uns auf den 15 km kentern, ist es trotzdem für alle ein riesen Spaß.

Rundfahrt durch die Cevennen

 

An jedem zweiten Tag machen wir eine größere Rundfahrt über kleine Bergstraßen der Cevennen. Diese ca. 200km langen Ausflüge lassen jedes Motorradherz höher schlagen.

St Maries de la Mer

 

Es ist ein gutes Stück runter zum Mittelmeer, aber es lohnt sich unbedingt. Wir besuchen die Zigeunerhauptstadt St Maries de la Mer. Der Ausritt auf den "wilden" Camargue Pferden ist nicht jedermanns Sache, aber doch ein bleibendes Erlebnis.

Die Stiere der Camargue

 

Die wilden Stiere der Camargue werden in erster Linie für die unblutigen Stierkämpfe der Region gezüchtet. Wir besuchen eine der größten Stierfarmen, auf der wir die recht aggressiven Tiere hautnah erleben können. Bei einem Festmahl auf der Farm erfahren wir auch, dass sie außerdem äußerst schmackhaft sind.

 

 

Ausflug nach Le Pont-de-Montvert

 

Über die Bergrennstrecke "Corniche des Cevennes" fahren wir nach Florac und Le Pont-de-Montvert. Warum die Cevennen bis heute in Motorradkreisen recht unbekannt sind, ist uns völlig unbegreiflich. Motorradfahren kann nirgendwo schöner sein, als auf den so wenig befahrenen Bergstraßen dieser Region.

 

Quadtour vom Feinsten

 

Wer so richtig "Wildsau" spielen wollte, kam auf unserer 4 Stunden Quadtour voll auf seine Kosten. Die fing ganz harmlos in ein paar Weinbergen an und steigerte sich dann, für den der mochte, zur totalen Schlammschlacht. Herrlich.

Der Spassfaktor beim 3. Spassprojekt

 

Ja genau der war bei diesem Spassprojekt besonders hoch, wie die beiden folgenden Fotos zeigen.

Fotogalerie vom 3. Spassprojekt 2011

(Frankreich's Cevennen)

In den Mund gelegt.

Bei den nächsten Fotos äußern sich die Teilnehmer.

Bitte auf die Bilder klicken, damit der Text sichtbar wird.

Welttour

2002 bis 2004

www.biketoursspass.com/

diary/index.htm

 

Das Bike Tours Spassprojekt ist auf Facebook.

The above button is an automated translater, but still works fairly good.